RSS
Humanistische Trauung Drucken E-Mail

Eine echte Alternative

Die Humanistische Trauung stellt die Alternative zu den kirchlichen Zeremonien unseres Landes dar. Sie richtet sich an diejenigen, denen eine Hochzeit „nur“ auf dem Standesamt zu wenig ist und die die Entscheidung, den weiteren Lebensweg zu zweit zu beschreiten, in einem feierlichen Rahmen, jedoch ohne religiöse Bezüge gestalten möchten. Auch homosexuelle Paare sind willkommen.

Trauungen durch den Humanistischen Verband haben, wie auch die kirchliche Trauung, keinen rechtlich bindenden Charakter. Den liefert die vorherige Beurkundung im Standesamt. Die Humanistische Trauung ergänzt also die standesamtliche Trauung um das festliche Element im Rahmen von Familie und Freunden. Erst durch sie wird die Hochzeit wirklich romantisch!

In der humanistischen Trauung geht es um das Miteinander von zwei Menschen, die ihr künftiges Leben nicht vor einer höheren Macht verantworten wollen, sondern allein vor sich selbst und dem Partner:

  • Wo finden sich in den beiden unterschiedlichen Lebensläufen die Gemeinsamkeiten, die für die Zukunft bedeutsam sind ?
  • Was ändert sich im Leben durch das enge Miteinander ?
  • Wie geht man mit den Gefühlen des anderen um ?
  • Welche Probleme gilt es künftig gemeinsam zu lösen ?
  • Welche Bedeutung besitzt die Ehe in der heutigen Zeit?

Die Vorstellungen des Paares fließen in besonderer Weise in die Feieransprache ein.

Für eine humanistische Trauung wenden Sie sich an Ursel Leitzow, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 0421 23 24 57

Wichtig ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme - möglichst mehrere Monate im Voraus - da erfahrungsgemäß einige Termine immer besonders gefragt sind.